zur Startseite

René Schack: Von Fips und Hans und Fuchs und Gans

Ein Erzähltheater mit Werken von Wilhelm Busch

27.01.2018

Beginn: 20:00 Uhr

<p class="p1"><span class="s1">In einem witzigen und humorvollen Theaterabend stellt der Schauspieler und Pantomime René Schack die Fabeln von Deutschlands bedeutendstem humoristischen Dichter dar. Es ist ein besonderes Erzähltheater, wie es selten auf der Bühne zu sehen ist. Mit viel Spiellust werden die Fabeln vorgetragen und dargestellt. Es gibt viel zum Nachdenken, zum Schmunzeln und zum herzhaften Lachen, über Hans Huckebein, dem Häschen oder dem Tanz von Fuchs und Gans. Auch darf natürlich Fips, der Affe, nicht fehlen!</span></p><br />
<p class="p1"><span class="s1">Gerade in den Fabeln hat Wilhelm Busch seinem freigeistigen Denken und seinem derben, kompromisslosen und auch bitterbösen Humor besonders deutlich Ausdruck verliehen. Auch heute noch halten uns die Geschichten über Eitelkeit, Gier und Egoismus einen Spiegel vor. Einerseits lassen sie uns mit den geschundenen Kreaturen mitleiden, andererseits dürfen wir auch herzhaft über sie lachen.</span></p><br />
<p class="p1"><span class="s1">Direkt vor der Veranstaltung bietet das Restaurant Krömerei ab 19 Uhr einen „Theaterteller“<span class="Apple-converted-space">  </span>für 10,00 € pro Portion an.</span></p>

In einem witzigen und humorvollen Theaterabend stellt der Schauspieler und Pantomime René Schack die Fabeln von Deutschlands bedeutendstem humoristischen Dichter dar. Es ist ein besonderes Erzähltheater, wie es selten auf der Bühne zu sehen ist. Mit viel Spiellust werden die Fabeln vorgetragen und dargestellt. Es gibt viel zum Nachdenken, zum Schmunzeln und zum herzhaften Lachen, über Hans Huckebein, dem Häschen oder dem Tanz von Fuchs und Gans. Auch darf natürlich Fips, der Affe, nicht fehlen!

Gerade in den Fabeln hat Wilhelm Busch seinem freigeistigen Denken und seinem derben, kompromisslosen und auch bitterbösen Humor besonders deutlich Ausdruck verliehen. Auch heute noch halten uns die Geschichten über Eitelkeit, Gier und Egoismus einen Spiegel vor. Einerseits lassen sie uns mit den geschundenen Kreaturen mitleiden, andererseits dürfen wir auch herzhaft über sie lachen.

Direkt vor der Veranstaltung bietet das Restaurant Krömerei ab 19 Uhr einen „Theaterteller“  für 10,00 € pro Portion an.

Vorverkauf: 15 / 12 €
Abendkasse: 18 / 15 €

Veranstaltungsort

Krömerei
An der Krömerei 2
26655 Westerstede